Fuggersche Christbäume

Weihnachtsbäume im Hof der Fuggerei Augsburg

– Anzeige –

Auch in diesem Jahr bieten die Fuggerschen Stiftungen auf ihrem Christbaummarkt in der Fuggerei wieder schlagfrische Bäume an. Diese kommen aus der eigenen Kultur in den Fuggerschen Wäldern bei Blumenthal nahe Aichach und aus dem Holzwinkel bei Welden – mit kürzesten Transportwegen direkt aus der Region. In allen Plantagen kommen keine Pflanzenschutzmittel zum Einsatz. Angeboten werden die beliebte Nordmanntanne wie auch Blaufichten, aber auch die klassische Rotfichte.

Die KäuferInnen erwartet auf dem Markusplatz, dort wo im Sommer Biergartenbetrieb herrscht, aber nicht nur ein frischer Weihnachtsbaum. Wenn möglich, wird es einen Stand von den Tafeldeckern geben, sodass man mit leckeren Bratwürsteln, Punsch und Glühwein gemütlich den Christbaumwald mitten in der Fuggerei genießen kann. Das besondere Plus zu jedem gekauften Baum: Man erhält als Geschenk eine Fuggerei-Jahreskarte für 2021 kostenlos oben drauf.

Der Christbaummarkt wird von den Mitarbeitern der Fuggerei betrieben. Der Erlös wird zur Renovierung von Fuggerei-Wohnungen verwendet. Die Fuggerei-Stiftung ist seit 1521 eine gemeinnützige Stiftung, die keine Zuschüsse der Stadt Augsburg und des Freistaates Bayern bekommt. Deren Stiftungszweck ist die Zurverfügungstellung von Wohnraum für bedürftige Augsburger Bürger katholischen Glaubens.

Alternativ kann man sich seinen frischen, einheimischen Christbaum in Blumenthal oder Laugna selbst vor Ort aussuchen und im Wald selber schlagen.

INFO:
Christbaumverkauf der Fuggerschen Stiftungen
Do 03. – Di 22.12.2020, tägl. 10 – 18 Uhr
Fuggerei, Zugang über Jakoberstr. 26, Augsburg

Christbäume selber schlagen
– Blumenthal, 86551 Aichach (beschildert)
12.12.2020, 9 – 16 Uhr, 18.12.2020, 14 – 16 Uhr, 19.12.2020, 9 – 16 Uhr
– Fürstlich und Gräflich Fuggersches Stiftungsforstamt, Hauptstr. 17, 86502 Laugna
11. – 12.12.2020, 9 – 16 Uhr

www.fugger.de