Kreativer Raum voller Liebe, Vorsicht und Respekt

Ein Raum mit Spielbrett, Tisch und Regalen

Anfang August 2020 wurden die Türen für einen besonderen Ort geöffnet. Das „Atelier für Entfaltung – Malort, Montessori & mehr“ ist ein kreativer Raum des achtsamen Miteinanders, für Wohlgefühl und (Potenzial-)Entfaltung.

Die beiden Mamas und ausgebildeten Montessori-Pädagoginnen Cosima Gundlach-Kolb und Katja Kölbl haben sich damit einen Herzenswunsch erfüllt. In ihrem Atelier für Entfaltung können kleine und große Menschen eintauchen in die Welt der Maria Montessori: „voller Liebe, Achtsamkeit und Respekt“, wie Katja Kölbl – Fachlehrerin für Werken, technisches Zeichnen und Kunst – erzählt. Hier haben Kinder mit ihren Eltern oder Begleitpersonen Raum für gemeinsame Zeit, können in Ruhe beobachten sowie Farben und Materialien auf sich wirken lassen. Jede Kursstunde beginnt mit einem kleinen Elternimpuls zum Nachdenken sowie Mitnehmen und endet ruhig mit einer Zeit der Reflexion zur Unterstützung daheim.

Maria Montessori, italienische Ärztin, Pädagogin und Philosophin, ging immer vom Kind aus.
Für sie war ein Kind der „Baumeister seiner selbst“, der Erwachsene dabei lediglich Unterstützer und Wegbereiter. „Hilf mir, es selbst zu tun“, dürfte einer ihrer bekanntesten Leitgedanken sein.

Demgemäß gibt es im Atelier „Kurse für Entdecker & Entfalter“ mit klassischem  Montessorimaterial, je nach Alter und Entwicklungsstand:

  • Nuovi Arrivi (Babys bis ein Jahr) erkunden
    die für sie vorbereitete Umgebung gemeinsam mit einem Elternteil. Sie fühlen, schauen, erforschen Klänge, rollen Kugeln und saugen mit allen Sinnen auf.
  • Bambini (1–4 J.) haben schon viele unterschiedliche Bereiche für ihre Entdeckerfreude. Auch hier wird gefühlt, gebaut, geschüttet, gepritschelt und der Umgang mit Zange, Löffel und Schere geübt.
  • Bei den Aventuri (4–7 J.) geht es bereits um Sprache, Mathematik und kosmische Erziehung: Buchstaben kann man hören und fühlen, Perlentreppen und Türme bauen, vieles zählen, rechnen, erforschen und Kreatives gestalten.

Im „Malort“ nach dem französischen Pädagogen und Forscher Arno Stern warten leuchtende Farben und hochwertige Pinsel darauf, bunte Spuren auf Papier an der Wand zu hinterlassen. Ein einzigartiges Malerlebnis, in das man peu à peu tiefer eintauchen kann – ohne Vorgaben, Druck oder Bewertung. Jede(r) kann sich selbst ausdrücken, ganz ohne Erwartungen von außen. Begleitet werden die „Malspielenden“ von Atelierinhaberin Cosima Gundlach-Kolb, die dafür in Paris direkt bei Arno Stern ausgebildet wurde und schon viel Erfahrung in einem Münchner Malort sammeln konnte.

Aktuell sind auch Eltern-Workshops in Planung, die auf der Website bekannt gegeben werden.

INFO:
Atelier für Entfaltung – Malort, Montessori & mehr!
Cosima Gundlach-Kolb und Katja Kölbl
Werlberger Str. 4, Aichach
Tel.: 0170 / 977 09 99
Mobil: 0162 / 942 11 97
hallo@atelierfürentfaltung.de

Herbstkurse siehe: www.atelierfürentfaltung.de