Toleranz: Lesung mit Joachim Gauck

Bild: Jesco Denzel

Die Lebensentwürfe, Werte, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen in unserem Land werden immer vielfältiger – für manche ist das eine Bereicherung, für nicht wenige eine Last. Wieviel Andersartigkeit muss man erdulden, wieviel Kritik aushalten? Welche gemeinsamen Regeln müssen gelten? Ausgehend von eigenen biographischen Lebenserfahrungen, Entwicklungen des Toleranzbegriffs in der Geschichte und gegenwärtigen Beobachtungen in Gesellschaft und Politik spricht Joachim Gauck Klartext und streitet für eine “kämpferische Toleranz”. In ihr sieht er die Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens in unserer Gesellschaft. Diese kämpferische Toleranz lehre uns, einerseits auszuhalten, zu respektieren, was wir nicht oder nicht vollständig gutheißen, andererseits auch Grenzen zu setzen. Doch nur wer sich seiner eigenen Identität sicher sei, gehe selbstbewusst in einen Dialog oder auch Wettstreit mit anderen. Wie dieser aussehen kann, wird er an diesem Abend vorstellen. Die Lesung ist eine Veranstaltung im Rahmen des Literaturfestival Nordschwaben und wird musikalisch umrahmt. Das gleichnamige Buch des kann am Veranstaltungsabend erworben werden, Joachim Gack wird auch Exemplare signieren.


„Toleranz: einfach schwer“
Lesung mit Dr. h.c. mult. Joachim Gauck, Bundespräsident a. D.
Di 31.03., 19.30 Uhr

Veranst.: Kath. Akademikerkreis Dillingen
Treff: Stadtsaal am Kolpingplatz, Dillingen,
Tickets: 16 € VVK, 18 € AK, Kartenvorverkauf u.a. bei Bücher Brenner, Dillingen
www.pg-dillingen.de

Bildnachweis: J. Denzel