Historisches Ruethenfest

Auftaktveranstaltung am Hauptplatz: Einmarsch der Ruethenkinder

Seit 1647 entwickelte sich der Brauch, dass Kinder und LehrerInnen im Frühling vor die Tore der Stadt zogen, um „Ruethen“ zu brechen, zu einem Fest. Die Gerten waren das Amtszeichen der Lehrerinnen und Lehrer und sollen – so belegen es die Quellen – „zur Züchtigung der Schüler“
gedient haben. Am Tag des Ruethenbrechens jedoch wurde nach dem Spaziergang gemeinsam mit den Eltern gefeiert. Diese Tradition wird in Landsberg alle vier Jahre lebendig: Mehr als 1000 Mädchen und Buben zeigen Bilder und Szenen aus der 800-jährigen Stadtgeschichte und legen
so den Schwerpunkt auf ein echtes „Kinderfest“. Eine ganze Woche lang sind Einheimische und Gäste zum fröhlichen Mitfeiern bei Tänzen, Umzügen, zünftigem Lagerleben, musikalischen Darbietungen und kulinarischen Genüssen in der gesamten Innenstadt eingeladen.

Info: RUETHENFEST LANDSBERG
Fr 12. – So 21.07., Infanterieplatz, Landsberg, Kinder ø, www.ruethenfest.de
Fr 12.07., 19.30 Uhr: Feierliche Eröffnung
Sa 20.07., 14 Uhr: Großer farbenprächtiger Umzug durch die festliche Altstadt
17 Uhr: Historische Tänze am Hauptplatz
So 21.07., 10 Uhr: Sternmarsch mit Fahnenschwingern
14 Uhr: Großer farbenprächtiger Umzug durch die festliche Altstadt
17 Uhr: Abschlussveranstaltung mit histor. Tänzen, 22 Uhr: Feuerwerk