Jubiläum: Das Junge Theater Augsburg wird 20 Jahre alt.

©Frauke Wichmann

In der im September 2018 beginnenden neuen Spielzeit feiert das Junge Theater Augsburg seinen 20. Geburtstag. Das JTA entstand als freie, professionelle Bühne aus dem vormaligen Kindertheater „Spielküche“, das von 1987 bis 1997 seinen Sitz im ehemaligen Hauptkrankenhaus hatte. Seit 1998 hat das JTA seine feste Spielstätte im städtischen Kulturhaus abraxas, wo es eine kleine Studiobühne und mehrmals im Jahr auch das abraxas-Theater bespielt. Schon in der Anfangszeit stand das Theater für eine vielfältige Kinder- und Jugendkultur. Im Lauf der Zeit entwickelte das JTA seine ganz eigene Handschrift mit liebevoll und aufwändig selbst entwickelten Stücken, oftmals inspiriert von besonderen Büchern und Geschichten. Ob „Peter und der Wolf“, „Rico, Oskar und die Tieferschatten“, „Giraffe & Krokodil“ oder „Der Boxer – die wahre Geschichte des Hertzko Haft“: Oft begeistern die Produktionen nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch die erwachsenen Gäste.

Das JTA hat sich in den vergangenen Jahren stets weiterentwickelt. Es spielt nicht nur im eigenen Haus, sondern an vielen Orten in der Stadt – egal, ob im Hoffmannkeller, in einer Schulturnhalle, im Bürgeramt oder auf dem Friedhof. Insbesondere mit den mobilen Präventionsstücken ist das JTA mit vielen Auftritten in ganz Bayern unterwegs und auch zu den Bayerischen Theatertagen war die Augsburger Bühne mehrfach eingeladen, zuletzt 2018 in Fürth mit „Samia läuft“. Drei Säulen gehören heute zum Jungen Theater: das Kinder- und Jugendtheater, die Arbeit am Theaterpädagogischen Zentrum (TPZ) sowie die Bürgerbühnenproduktionen mit Augsburger BürgerInnen verschiedener Generationen, Herkunftsländer, Kulturen und Religionen.

In erster Linie entwickelt das JTA zwar Stücke für Kinder und Jugendliche. Doch in drei Spielclubs und weiteren Theaterprojekten – sowohl in Schulen als auch im JTA – stehen die Kinder und Jugendlichen selbst auf der Bühne. Es entstehen am Jungen Theater also ganz verschiedene Formate mit und für Kinder, Jugendliche und ihre Familien sowie die ganze Stadtgesellschaft:
„Wir sind ein Theater für die Stadt Augsburg und empfinden uns als Haus der Vielfalt. Unsere Stücke und alle Projekte des JTA richten sich nicht nur an altersmäßig junge Menschen, sondern an alle, die neugierig und voller Entdeckergeist sind“, so Susanne Reng, die das Theater seit 2016 gemeinsam mit Volker Stöhr leitet.

Wer das Junge Theater (noch besser) kennenlernen möchte, ist am 22. September herzlich zum Spielzeitauftakt mit Geburtstagsparty eingeladen. Los geht’s um 15 Uhr mit einer Jubiläumsvorstellung von „Das Traumfresserchen“ für alle ab vier Jahren. Danach gibt es ein Kinderfest, Speeddating mit dem JTA-Team und eine Kostümversteigerung. Ab 19.30 Uhr steigt dann die Party mit Musik und Tanz.

Info: GEBURTSTAGSPARTY 20 JAHRE JUNGES THEATER
Sa 22.09., 15 Uhr Jubiläumsvorstellung „Das Traumfresserchen“ (für alle ab 4 J.).
16 – 17.30 Uhr: Kinderfest, 18 – 19 Uhr: Speeddating mit dem JTA-Team
19 Uhr: Kostümversteigerung
ab 19.30 Uhr: Grillen, Livemusik, DJ, Party & Tanz.
Junges Theater im abraxas, Sommestr. 30, Augsburg, 6 € (K), 10 € (E)
www.jt-augsburg.de