Hacken im Beet

Mädchen mit Schaufel voll Erde

Mit Spaten und Gummistiefeln ausgestattet nach draußen stapfen und eigenhändig in frischer Erde buddeln: Gärtnern kann beglückend sein und ziemlich schweißtreibend. Je mehr wir verstehen, warum wir diese manchmal unerfreuliche Arbeit machen müssen, desto leichter fällt sie uns.

In „Nicht lang schnacken, Beet hacken” erfahren Gartenfreudige wissenswerte Hintergründe rund ums Hacken und Im-Garten-Anpacken. Hacken im Gemüsebeet ist zum Beispiel nicht nur dafür da, Unkraut loszuwerden. Es hat auch viel mit dem Wasserhaushalt des Bodens zu tun. Und weniger gießen darf man dann auch! Wer außerdem Sauzahn, Schuffel und Grubber noch nicht kennt, ist bei dieser Veranstaltung mit Landschaftsarchitekt und Umweltpädagoge Martin Dix genau richtig.

Bitte informiert euch rechtzeitig vor einem Besuch bei dem Veranstalter, ob der Termin zur tagesaktuellen Coronasituation stattfindet.

INFO:
Nicht lang schnacken, Beete hacken
Sa 08.05.21, 15 – 17 Uhr
Treff: Eingang Kulturhaus abraxas, Sommestr. 30, Augsburg

Veranst.: Interkultureller Garten Augsburg – grow up e.V.

Anm. bis 26.04.: 0821 / 589 71 99, info@pfl-planung.de

Spende: pay what you want, bitte mitbringen:
feste Schuhe und Kleidung, die dreckig werden darf

www.nanu-augsburg.de

Foto: Adobe Stock, Irina Schmidt