Zum Fressen gern?

Besucherin schaut sich einen Teddybär an

In Oberschönenfeld erwartet die BesucherInnen in diesem Jahr ein tierischer Sommer! In der Sonderausstellung „Zum Fressen gern? Tiere und ihre Menschen“ gehen sie auf die Suche nach tierischen Spuren in unserem Alltag. Denn Tiere begegnen uns überall: ob als Stubentiger oder Superheld, Joghurt oder „Bärchen-Wurst“, als Kopflaus oder Hausmaus.

Dabei hat sich die Bedeutung von Tieren in den letzten Jahren stark verändert. Waren Pferde und Kühe bis etwa 1960 noch wichtige Mitarbeiter in der Landwirtschaft, nehmen heute vor allem „Lieblingstiere“ einen Großteil der Freizeitwelt ein: So gibt es für Hunde und Katzen Bekleidung, Spielzeug und sogar Friedhöfe.

Die Ausstellung bietet für Groß und Klein ein Erlebnis: Aktivstationen laden zum Mitmachen und Nachdenken ein und Museumsmaskottchen Kater Bernhard nimmt die jüngeren BesucherInnen mit auf eine Rätseltour.

Auch in der Schwäbischen Galerie geht es in diesem Sommer tierisch zu: Die Malerin Hanne Kroll zeigt auf ihren teils großformatigen Ölbildern eine Vielfalt von Tieren: bunte Pfaue, schillernde Karpfen und ausdrucksstarke Chihuahuas. Ergänzend dazu sind Werke des Bildhauers Matthias Hirtreiter zu sehen. Ein aus Steinzeug geformter, sich schüttelnder brauner Hund ist ein besonderes Highlight.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten auch im Museum Oberschönenfeld derzeit strenge Schutzmaßnahmen. Die BesucherInnenzahl ist begrenzt, eine Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich und manche Aktivstation kann nicht so genutzt werden, wie geplant. Daher lädt das Museum seine Gäste in dieser besonderen Zeit ins Museum ein: Der Eintritt ist während der
Corona-Einschränkungen frei!

Für die Sommerferien sind spannende Ferienkurse geplant: zum Beispiel eine tierische Druckwerkstatt und eine kunterbunte Kunstwoche. Das Museumsteam hofft sehr, dass die Veranstaltungen stattfinden können. Die BesucherInnen werden gebeten, sich über den aktuellen Stand auf der Website zu informieren.

INFO:
Ausstellung bis zum 4. Oktober 2020
Museum Oberschönenfeld
Oberschönenfeld 4, Gessertshausen
Tel.: 08238 / 30 01-0
Di – So: 10 – 17 Uhr
Eintritt vorübergehend kostenlos
www.mos.bezirk-schwaben.de