Konflikte anders lösen

dojo

Beim Aikido geht es nicht so sehr ums Kämpfen, sondern mehr um die Interaktion zwischen Menschen, die es möglich macht, Konfl ikte früh zu lenken, ohne dass Gewinner und Verlierer entstehen. Es ist eine körperlich erfahrbare Konfl iktlösungsstrategie für alle Konfl iktsituationen im Alltag für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Im Dojo werden die Themen der Kinder in Zusammenhang mit Gewalt und Mobbing immer wieder aufgegriffen und mit ins Training einbezogen. Hier lernen sie neben Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstechniken auch, wie sie mit ihrer eigenen Aggression umgehen können. „Wir wollen den Kindern zeigen, dass es mehr Möglichkeiten gibt als Blocken und Zuschlagen”, erklären die
Aikidotrainer Elisabeth und Werner Ackermann. „In unserem Aikido geht es um das Beenden der Gewalt und nicht um die Zerstörung des Angreifers.”

Pro Woche werden im Aikido acht Kindertrainingseinheiten in drei verschiedenen Altersklassen ab fünf Jahren für Anfänger und auch für Fortgeschrittene sowie fünf Übungseinheiten für Erwachsene und Jugendliche angeboten. In Karate gibt es fünf Trainings für Kinder ab sieben Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Der Einstieg ins Training ist jederzeit möglich.

TAG DER OFFENEN TÜR IM DOJO
Sa 09.11., 14 – 18 Uhr
Das Dojo für Aikido und Karate, Augsburg e.V.
Sterzinger Str. 3, Augsburg (Lechhausen), Tel.: 0821 / 70 85 98

Vorführungen in Aikido und Karate von Kindern und Erwachsenen
Genauer Zeitplan: www.dasdojo.de
Aktion: Wer sich am Tag der offenen Tür anmeldet, spart die Anmeldegebühr und trainiert im November umsonst.