Wo der Pfeffer wächst

AdobeStock 11

Gewürze aus aller Welt und was die Fugger damit zu tun haben

Pfeffer, Gewürznelken, Muskat und Zimt – das waren einmal unschätzbar wertvolle Gewürze. So kostbar, dass 1530 der Augsburger Kaufmann Anton Fugger vor den Augen des Kaisers Karl V. dessen Schuldscheine in einem Feuer aus Zimtrinde verbrannte, um seinen Reichtum zu demonstrieren.

Bereits im 15. Jahrhundert brachte Jakob Fugger Gewürze von Venedig nach Augsburg. Die Fugger handelten unter anderem mit Kupfer, Silber und anderen Bergbauprodukten und finanzierten Schiffe, die die duftende Fracht aus Indien nach Europa brachten. Ein spannender Infotag im Augsburger Puppentheatermuseum “Die Kiste” erzählt über das historische Wissen von Gewürzen und Kräutern, den Handel, die Fugger und deren Tradition.

INFO: Wo der Pfeffer wächst – Gewürze aus aller Welt
So 18.08., 12 – 17 Uhr
Die Kiste – Das Augsburger Puppentheatermuseum,
Spitalgasse 15, 3,30 € (K), 2,80 € (K erm.), 5 € (E)
www.augsburger-puppenkiste.de