Kecke Burgfräulein und kühne Ritter

c_Angela Kerle

Mittelalterliche Markttage in Aichach

Ganz wie im Mittelalter können sich nicht nur kleine Burgfräulein- und Ritterfans fühlen, wenn in
Aichach für drei Tage die Zeit zurückgedreht wird. Markttreiben, mittelalterliche Lager, fünf Bühnen
und spektakuläre Ritterturniere versetzen die Besucher zurück in die Zeit kurz nach 1400, als Herzog Ludwig die Befestigungsanlagen in Auftrag verstärken ließ und die Aichacher Einigung,
ein Schutzbund aus Rittern, gründete.

Großes Kinderspectaculum

Gerade Kinder kommen bei den mittelalterlichen Markttagen zu Aichach voll auf ihre Kosten. Hautnah erleben sie Ritter, die durch die Stadt ziehen, Puppenspieler mit ihren alten Märchen,
Hexen, Musiker und andere Spielleute. Im Kinderspectaculum erwartet die Kleinen ein buntes Mitmachprogramm mit Hexenküche, Zwergenschenke oder der Eroberung einer Burg. Aber auch mittelalterliche Spiele wie Strategia oder ein Kegelspiel laden ein, ausprobiert zu werden.

Um das Mittelalterfeeling komplett zu machen, können Ritterorden gebastelt, Schilder bemalt, Schmuck gefertigt oder Talismane gestaltet werden und an vieles mehr selbst Hand angelegt werden. So wie beim Armbrustschießen, das zu einem spannenden Kinderturnier mit der Chance auf den Hauptgewinn für ein Flammkuchenessen für 15 Personen gehört.

Auf einer eigenen Bühne für Kinder gibt es Musik und Tanz, die Wittelsbacher Ritter, den Propellermann und vieles mehr. Einen ganz besonderen Einblick in die Welt des Mittelalters erhalten Kinder bei einer Führung durch die Ritter- und Handwerkerlager.

Info: MITTELALTERLICHE MARKTTAGE ZU AICHACH
07. – 09.09., Fr: 18 – 24 Uhr, Sa: 11 – 24 Uhr, So: 10 – 18 Uhr
Innenstadt Aichach
Pflasterzoll für 3 Tage: Kinder bis 1,20 m frei, 5 € (Gewandete + Jugendl.), 8 € (E)
www.markttage-aichach.de