tim öffnet wieder

Mensch unter einer Decke

Nach langen Monaten des Corona-Lockdowns öffnet das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) wieder für den Publikumsverkehr. Wie Museumsdirektor Dr. Karl Borromäus Murr bekannt gab, sind Besuche des tim unter Hygieneauflagen ab Samstag, den 13. März 2021 wieder möglich. „Wir sind sehr glücklich, bald wieder Besucher*innen vor Ort im tim begrüßen zu dürfen. Die Corona-Krise war und ist eine große gesellschaftliche Herausforderung, bei deren Bewältigung gerade kulturelle Angebote dringend gebraucht werden.“

Laut Murr hat das tim neben seiner attraktiven Dauerausstellung zum Re-Start nach dem Lockdown bereits zwei neue Sonderausstellungen im Angebot. So erwarten die Besucher*innen im Foyer des Museums eindringliche Motive des Augsburger/Berliner Fotografen Nikolas Hagele. Murr: „Unter dem Titel ´Hybrids´ vereinen sich in Hageles Aufnahmen Körper, Kleider und Textilien zu skulpturalen Mischwesen. Der Künstler hat hierzu Tänzer in Second-Hand-Textilien gehüllt und zu eigentümlich hybriden Figuren verschmolzen. Die Fotos werfen Fragen zu gesellschaftlicher Verantwortung, sozialer Identität und ökologischer Nachhaltigkeit auf.“ Und noch eine zweite Sonderausstellung mit dem Titel „Schalom Sisters*!“ wird im tim zu sehen sein: mit interaktiven Interventionen innerhalb der tim Dauerausstellung beleuchtet das Jüdische Museum Augsburg Schwaben spannende jüdisch-feministische Positionen.

WICHTIG: Aufgrund der aktuellen Anti-Corona-Regelungen ist der Besuch im tim ab einem 7-Tage-Inzidenz-Wert über 50 nur mit telefonischer Voranmeldung möglich. Es gelten die allgemeinen Hygienebestimmungen wie FFP-2 Maskenpflicht, Abstandsregel etc.

INFO:
tim Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS)
Provinostr. 46, Augsburg
Tel.: 0821 / 81001-50, info@timbayern.de

Öffnungszeiten: Di – So, 9 – 18 Uhr

www.timbayern.de

Foto: Nikolas Hagele