Biogenuss aus den Stauden

Verkaufsfläche von Strausser Hof Laden

„Wir verkaufen in unserem Hofladen vor allem unsere eigenen Produkte.“ Auf das Gemüse, die Kartoffeln und die selbstgemachten Nudeln aus Getreide der eigenen Felder rund um den Strausser Hof in Döpshofen ist Jakob Mögele stolz. Er bewirtschaftet mit seinem Vater und dem Rest der fünfköpfigen Familie den biologisch wirtschaftenden Hof bei Gessertshausen.

Und so finden sich im gerade erst im Herbst 2020 eröffneten Hofladen derzeit Winterlagergemüse wie Kartoffeln, Karotten, Sellerie oder Rote Bete. Im Sommer kommen je nach Saison frühe Zwiebeln, Blumenkohl, Brokkoli, Tomaten oder Gurken dazu – was eben gerade auf den Feldern reif ist. Auch das nach den strengen Bioland-Richtlinien angebaute Getreide – Emmer, Roggen, Dinkel, Weizen, Lupinen, Hanf – gibt es im Laden, egal ob als ganzes Korn oder zu Mehl vermahlen. Aus ebenjenen Mehlen entsteht direkt am Hof noch etwas ganz Besonderes: die handgemachten Nudeln aus Petra Mögeles kleiner Nudelmanufaktur. Die Hausherrin produziert hier verschiedenste Strausser-Hof-Nudeln, auch sehr individuelle Sorten aus Lupinen- oder Emmermehl, mit selbst angebautem Bärlauch oder Roter Bete von den eigenen Feldern.

Ergänzt wird das hofeigene Angebot durch ein typisches „Tante Emma“-Zusatzsortiment. Man findet in den Regalen des hellen Ladens im Untergeschoss des Wohnhauses auch Eier, Zucker oder Brotaufstriche. Selbst Fleisch, Wurst und Käse gibt es. Klopapier, Seife oder Shampoo machen das Angebot mit allem, was man für den Alltag eben so braucht, komplett.

Entstanden ist dieses umfassende Sortiment durch die enge Kooperation mit der Herzstück Horgau eG. Die Genossenschaft arbeitet mit Landwirten und Produzenten aus den Westlichen Wäldern zusammen und betreibt das Ladencafé in Diedorf, wo deren Produkte verkauft und mit einem breiten Biosortiment ergänzt werden streng nach dem Motto: „So nah wie möglich, so fern wie nötig.“ Und genau dieses Sortiment nutzt eben auch der Strausser Hof Laden.

„Durch diese gute Kooperation sind wir bestens vernetzt in der Region. Das zeigt, dass sich bei uns in der Region was tut – und wir Teil davon sind!“, betont Jakob Mögele stolz, der vor vier Jahren nach bestandenem Abitur seinem Vater eröffnete, den Hof übernehmen zu wollen. Der Hofladen mit seinen traditionellen Produkten direkt vom Hof, Selbstgemachtem und mit Leidenschaft und Liebe ausgesuchten Verwöhnprodukten ist nur ein Schritt zu einem zukunftsfähigen, landwirtschaftlichen Betrieb – aus Liebe zur Heimat.

INFO:
Strausser Hof Laden
Familie Mögele, Sankt-Martin-Str. 12,
Döpshofen / Gessertshausen

Fr: 14 – 18 Uhr
Sa: 10 – 12 + 15 – 17 Uhr

www.strausser-hof.de