Märchenweihnacht in Neusäß

Dioramafoto vom Froschkönig in Puppenform

Auf einen märchenhaften Spaziergang in Neusäß können sich alle kleinen und großen Märchenfans freuen. Denn anstelle des abgesagten Weihnachtsmarktes präsentiert die Stadt in diesem besonderen Advent die Neusäßer Märchenweihnacht als stimmungsvolle Alternative. Auf zehn Stationen begibt man sich durch Alt-Neusäß. Dort warten festlich geschmückte Schaufenster mit den Geschichten der Gebrüder Grimm auf die Besucher. Der gestiefelte Kater und der Froschkönig an seinem Brunnen geben sich genauso ein Stelldichein wie Dornröschen, Rapunzel oder Schneewittchen. Begleitend hierzu können alle Kinder an einer Rätsel-Rallye teilnehmen und sich auf eine kleine Belohnung freuen.

Umrahmt werden die Märchenstationen an den Adventswochenenden ab dem zweiten Advent von Kunsthandwerkerständen und ortsansässigen Gewerbetreibenden, die dort ihre Waren anbieten. Auf dem Weg liegende Gastronomiebetriebe versorgen zudem mit kulinarischen Köstlichkeiten. Auch eine Lebendkrippe gibt es dann zu bewundern, der Nikolaus schaut vorbei, das Nikolauspostamt hat geöffnet und die Kindereisenbahn ist in Betrieb.

Der Neusäßer Märchenspaziergang vereint so Gemütlichkeit, Familienzeit und märchenhafte Geschichten für eine besinnliche Zeit am Ende des Jahres.

INFO:
Neusäßer Märchenweihnacht
Sa 28.11.2020 – So 10.01.2021
11 – 18 Uhr: Märchenspaziergang

05. / 06. + 12. / 13. + 19. / 20.12.2020, jew. Sa + So: 15 – 20 Uhr:
Adventsinseln mit Kunsthandwerkerständen, Lebendkrippe, Nikolauspostamt, Kindereisenbahn und Nikolausbesuch

Lageplan + Infos: www.neusaess.de/maerchenweihnacht

Foto: Ullrich Styra