Freier Impfentscheid: Demo in München

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 26. Februar 2020). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Zu einer Großdemo zum Thema “Freier Impfentscheid” ruft das Netzwerk Impfentscheid am Samstag, den 21. März ab 11:30 Uhr in München auf dem Odeonsplatz auf. Als Redner werden Robert F. Kennedy Jr., Rechtsanwalt, Umweltaktivist und Neffe vom ehemaligen amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy, und Vera Sharav, Holocaust-Überlebende und Präsidentin von “Alliance for Human Research Protection” erwartet.

Die Veranstalter fordern medizinische Selbstbestimmung und sichere Impfstoffe. Wo ein Risiko ist, dürfe kein Zwang sein: “Das „Masernschutzgesetz“, das Millionen Menschen in Deutschland unter Impfzwang stellen und diesen bei Weigerung Bußgelder und Zwangsgelder auferlegen wird, widerspricht dem Grundkonsens unserer Demokratie und unserem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit (Art. 2 GG).”, so die Veranstalter.

Am Nachmittag um 17 Uhr wird eine internationale Presse-Konferenz mit Robert F. Kennedy Jr. und Vera Sharav stattfinden. Robert F. Kennedy Jr. wird dort zum ersten Mal öffentlich in Deutschland über Impfstoffsicherheit und seine Organisation „Children’s Health Defense“ berichten.

München: Großdemo “Freier Impfentscheid”
Sa 21.03., 11.30 Uhr
München, Odeonsplatz
www.impfentscheid-muenchen.de