(Bitter-) Süßes Paradies

Café Ertl eröffnet edle Confiserie in der Altstadt

Durch die engen Gassen der unteren Altstadt flanieren, sich in stilvollen Geschäften ausgesuchte Delikatessen einpacken lassen und am plätschernden Brunnen ein Eis genießen – kleine Läden wie die neue Chocolaterie „Ertls Bittersüß“ sind, was Augsburg lebens- und liebenswert macht.

Erst schien es eine traurige Nachricht: Die „Chocolaterie Bittersüß“ schließt. Doch das beliebte Geschäft in der unteren Altstadt bekam einen würdigen Nachfolger: Max Ertl, Konditormeister
des traditionsreichen Café Ertl in Steppach, hat hier den lang ersehnten Ersatz für seine Münchner Filiale gefunden. „Ertls Bittersüß“ heißt die neue Confiserie seit ihrer Eröffnung
am 2. September.

Confiserie aus Meisterhand

Wie bisher beherbergt das verspielte Interieur ausgesuchte Schokoladen aus aller Welt, dazu an die 60 Sorten Pralinen aus dem Hause Ertl. Neu sind auch zwei Theken: Darin locken verführerischen Torten und zur Saison feinstes, hausgemachtes Konditoreneis. Die Zutaten für die meisterlichen Kreationen der Confiserie stammen überwiegend aus der Region; so bezieht Ertl Mehl von der Schustermühle in Großaitingen, Obst vom Obsthof Zott, Eier aus Horgau und die Milchprodukte, die nicht nur dem Konditoreneis seinen Schmelz geben, stammen aus  Schwaben. So wird, wie auch beim Vorgänger, der Chocolaterie, auch in „Ertls Bittersüß“ Qualität großgeschrieben.

Süße Auszeit für Flaneure

„Es war eine schöne Übernahme“, sagt Max Ertl, der auch die MitarbeiterInnen der befreundeten Vorbesitzerin weiter beschäftigt, über den beinahe fliegenden Wechsel von Chocolaterie zu Confiserie. Die Atmosphäre am Holbeinplatz gefalle ihm sehr: „Die Lage, die Leute – der ganze Ort ist sehr entspannt.“ Zugegeben, es lässt sich auch kaum etwas so Entspanntes vorstellen wie der Platz auf der Bank vor der Confiserie, mit einem Kaffee in der
Hand und der feinen Praline auf der Zunge, die hier jede Tasse begleitet.

 

INFO: ERTLS BITTERSÜSS
Vorderer Lech 18, Augsburg
Mo – Fr: 10 – 18 Uhr, Sa: 10 – 17 Uhr, www.cafe-ertl.de