Spielplätze in und um Augsburg

spielplatAuf dem Spielplatz an der Welserstraße sind nicht nur Kinder willkommen. Ganz bewusst setzt dieser Platz auf ein Miteinander von  Jugendlichen, Kindern und Familien. Der große Rasenbolzplatz mit zwei fest installierten Toren und eine Tischtennisplatte laden zum Match ein.
Mit einer riesigen Seilbahn lässt es sich rasant hin- und herflitzen. Ganz besonders beliebt ist der riesige Hügel im Gelände. Über einen Abenteuerparcours mit Hängebrücken, Seilgeländern und Balancierstämmen erreicht man direkt die extrabreite Rutsche, an der man sogar zu zweit rutschen kann.

Trotz Rutsche und Abenteuerparcours bleibt auf dem Hügel noch genug
Platz zum Runterrollen, Runterfahren (im Winter auch mit Schlitten) oder Runterflitzen. Eine Drehscheibe und eine riesige Seilschaukel vervollständigen das Angebot. Im hinteren Bereich des Spielplatzes – ein wenig ruhiger gelegen – liegt schließlich der Kleinkinderbereich mit Sandplatz, kleiner Rutsche, Schaukeln und Klettermöglichkeiten. Es gibt eine gemütliche Sitzgarnitur, die speziell für Jugendliche gedacht ist, aber von Eltern auch nicht verschmäht wird.
„Besonders cool sind die Hecken und Büsche rund um den Spielplatz!“,
erklären fünf Jungs und verschwinden gleich darin. Sie bauen sich gerade
ein Räuberversteck, während die Eltern auf gemütlichen Picknickdecken
im Schatten von Bäumen plaudern.
Der Spielplatz wird auch gern für eigene Kindergeburtstage genutzt.
Alle Geburtstagsgäste können springen, toben, Wettkämpfe veranstalten
und sind Stunden beschäftigt, denn hier wird es nie langweilig und
Platz ist genug für alle.
Spielplatz an der Welserstraße
Leitershofen, Eingang über Welserstraße Ecke
Ackerweg, alle Altersklassen, Rutsche auch für
behinderte Kinder geeignet, Fußball und Tischtennisschläger nicht vergessen

 

Dehner Erlebnisspielplatz im Blumenpark

dehner-spielplatzAlle kleinen Rainer und die Kinder in der Region dürfen sich ab sofort auf ein einzigartiges Spielerlebnis in dem 430 Quadratmeter großen Areal in Form einer Blumenwelt mit Kletter- und Spielgerüsten, Netztunneln, Brücken und Rutschen aus Robinienholz freuen. Highlight des Geländes ist eine zehn Meter hohe Margeritenpflanze, die zu abenteuerlichen Kletterpartien einlädt und von der die Aussicht über den Park genossen werden kann. Die Spiellandschaft ist darüber hinaus Heimat für die beliebten Dehner-Grünlinge, die alle kleinen Gäste als Holzfiguren empfangen. „Unser Anliegen ist es, den Blumenpark auch für junge Familien noch interessanter und vielseitiger zu gestalten“, so Georg Weber. „Neben dem Naturlehrgarten, der den jungen Besuchern die heimische Tier- und Pflanzenwelt näherbringt, haben wir mit der neuen Erlebnis-Spiellandschaft ein weiteres Paradies für kleine Entdecker geschaffen.“ Direkt angrenzend befindet sich der neu eröffnete Biergarten, der für die Eltern direkte Sicht auf den Spielplatz ermöglicht, während sie in Ruhe einen Kaffee trinken.
Großer Erlebnis-Spielplatz – Villa Blütenstengel
DEHNER BLUMENPARK, Donauwörther Str. 5, 86641 Rain
Tel. 09090 77 53 31
dehner.eu/event

Spielplatz Schiffmacherweg

spielplatzDieser neu angelegte Spielplatz zwischen Wertachkanal und Wellenburger Straße liegt wunderbar unter uraltem Baumbestand. Im vorderen Bereich findet sich ein Kletterhaus
aus Naturstämmen mit einer Rutsche. Eine Schaukel aus einem richtig dicken Tau lädt zwei Kinder (oder Erwachsene) gleichzeitig zum Schaukeln ein. Ein eingezäunter
Kleinkinderbereich mit Sandkasten und Indianerhäuschen
steht für die Allerkleinsten zur Verfügung.
Im hinteren Bereich gibt es auf dem Spielplatz einen flachen See, der für allerlei Spiele und Forscherunternehmungen geeignet ist. Ein aufgeschütteter Hügel bietet weiteren Anreiz für eigene Spiel- und Bewegungsideen, einschließlich der Möglichkeit, im Winter mit dem Schlitten herunterzufahren. Genug Wiesenflächen für Picknick oder Ballspiele stehen ebenfalls zur Verfügung. Einziges Manko für Eltern: Der Weg durch den Spielplatz führt direkt zum Wertachkanal, ohne Zaun oder ähnliche Kindersicherung.
Hier ist also ein wachsames Adlerauge gefragt, denn selbst wenn die Kinder schwimmen können, stellt der Wertachkanal eine gewisse Gefahr dar. Jedoch könnte der Ausgang im Sommer auch für ein erfrischendes Bad im Wertachkanal genutzt werden. Denn direkt auf der anderen Seite befi ndet sich die Liegewiese des Gögginger Luftbades.
Spielplatz Schiffmacherweg Göggingen, Zugang über Wellenburger Straße gegenüber Wiesenbachstraße, Achtung: Der Spielplatz liegt an der Rückseite direkt am Wertachkanal ohne Kindersicherung!

Ballplatz pur

spielplatz-virchowDer Spielplatz im Virchowviertel in Stadtbergen ist das Nonplusultra für ballbegeisterte Jungs und Mädchen. Im vorderen Bereich gibt es einen Bolzplatz – ausgestattet mit zwei fest
installierten Toren auf einem Rasenplatz. Die Bereiche zwischen den Toren sind mit Quarzsand ausgestreut, um Schlammbildung zu vermeiden. Im hinteren Teil befinden sich ein asphaltierter Streetballplatz (Basketball) sowie zwei Beachvolleyballfelder.
Dazwischen gibt es verschiedene Spielgeräte wie Schaukel, Wippe, Drehteller und eine Snowboard-Balanceschaukel. Hier finden sich auch zwei Bänkchen für Eltern und vereinzelte Bäume. Ansonsten ist kein Schatten auf dem Spielplatz zu finden. Doch es rentiert sich wirklich, Bälle einzupacken und den Nachmittag mit Ballspielen dort zu verbringen! Und wenn die Eltern mögen, sind die Erdbeerfelder in Steppach nicht weit…
Spielplatz im Virchowviertel
Stadtbergen, direkt hinter dem OBI-Baumarkt
in der Ulmer Landstraße, Zugang über Boschstraße,
Parkplätze auf dem Obi-Parkplatz
(an Sonntagen), ab ca. 8 J.

Wasserspielplatz Bobingen

Ein sehr schöner Wasserspielplatz liegt in Bobingen direkt neben dem Schwimmbad Aquamarin, eingebettet in Parkanlagen am kleinen Kaltenbach und neben einem großzügigen Spielplatz. Dort können die Kinder natürlich „kneippen“ und nach Lust und Laune an zwei Pumpanlagen um die Wette matschen. Große Bäume bieten Schatten, dicke Baumstämme laden zum Sitzen ein.
Lage: Parkstraße in Bobingen am Aquamarin vorbei, bis die Straße einen Knick nach links macht, dann auf der rechten Seite.
www.stadt-bobingen.de

Abenteuerspielplatz Neusäß

Bürgermeister Hansjörg Durz arbeitet fleißig an seinem Versprechen, die Stadt Neusäß familienfreundlicher zu machen. Die detaillierte Bautafel am Eingang des Parkplatzes zeigt die geplanten Spielbereiche des „Abenteuerspielplatzes am Weldenbahnradweg“. Im ersten Bauabschnitt ist jetzt bereits der Wasserspielplatz entstanden. Die Kinder können sich über zwei unterschiedliche Pumpen ihr Wasser zunächst erarbeiten. Gepflasterte Wasserstraßen winden sich den Hang hinunter, teilen sich, treffen wieder zusammen und lassen so kleine Inseln entstehen. Mit Barrierereglern können die Kinder an der Rinne aktiv das Wasser stauen und umleiten. Bis Ende August soll der restliche Teil des Abenteuerspielplatzes mit ca. 4.000 qm fertiggestellt werden. Dazu gehört ein wilder Weidendschungel mit Tipi, von dem aus kleine Abenteurer durch eine Schlucht hindurch schließlich einen Rutschentunnel erreichen werden. Wer hoch hinaus will, kann dann die Kletterwand hinauf kraxeln, die Hängebrücke besteigen oder auf zwei ebenerdigen Trampolins Luftsprünge machen. Krumm gewachsene Robinienhölzer bilden das Gerüst für verschiedene Kletterspielparcours.
Lage: Zwischen den Neusäßer Ortsteilen Hammel und Ottmarshausen, Einfahrt und Parkplatz an der Mühlbachstraße beim Weldenbahnradweg, Altersbeschränkung: bis 17 J., Benutzung: Mo – Sa: 8 – 20 Uhr, So: 9 – 13 Uhr + 14 – 20

Wasserspielplatz Königsbrunn

Die Riesenwiese, an deren anderem Ende gleich noch ein großer Spielplatz zu finden ist, lässt Stadtkinder sicher staunen. Schön ruhig gelegen, ist der Wasserspielplatz in Königsbrunn an einen kleineren Hügel und rund um eine große Kletterburg mit Rutsche und Seilbrücke gebaut. So kann man hier im Prinzip das ganze Jahr Spaß haben. Seinen eigentlichen Reiz entfaltet dieser tolle Spielplatz allerdings erst, wenn das Wetter warm genug ist, um die vielen Wasserschleusen und Räder zu öffnen. Dann plätschert das Wasser über geschlängelte steinerne Bachläufe oder treppenförmig angelegte Baumstämme bis hinunter in die Sandmatschbecken. Im Sommer wird dieses Vergnügen dann auch fast zum Muss – vor allem für passionierte Matschkinder.
Lage: Mindelheimer Straße gegenüber Ammerseestraße,
geeignet für Kinder bis 12 J.

Abenteuer- Spielplätze sind beliebt: Auf nach Neusäß

Spielplatz Steppach Etwas krumm und schief wirkt hier alles, als wären die Kinder selbst Baumeister gewesen. Aber genau das macht den natürlichen Flair des 2009 erbauten Spielplatzes aus. Auf einer Fläche von etwa 700 qm finden sich Spielgeräte für Kinder unterschiedlicher Altersklassen bis zu 13 Jahren. Hier gibt es die Spielgeräteklassiker wie Schaukel, Rutsche und Sandkasten und auch viele spannende Besonderheiten, die entdeckt werden wollen. Eine Attraktion beispielsweise ist das ebenerdig in die Wiese eingebaute Trampolin. Hier kann keiner herunterfallen, und sollte ein Kind stürzen, so wird es von weichen Gummiplatten aufgefangen, die das Trampolin einrahmen. Gleichgewichtssinn und Muskeln können auf dem großen Kletterparcours trainiert werden: Hier gibt es Seile, Hängebrücken, Baumstumpfstelzen und Wackelbalken zu überqueren oder Spinnennetze, Hangelstricke und eine Kletterwand zu bewältigen. Als Belohnung können die Kinder anschließend einen Blick vom Aussichtsturm werfen, sich in der Hängematte ausruhen oder in der Vogelnestschaukel anschupfen lassen. Eine Babyschaukel bringt auch die allerkleinsten Besucher zum Lachen.

Lage: im Neusäßer Ortsteil Steppach, Nahe der Grundschule Steppach, Flurstraße Ecke Kolpingstraße, bis 13 J., Benutzungszeiten: 8 – 12 und 14 – 20 Uhr

Wilde Baumstämme: Spielplatz auf dem Sheridan-Gelände

Spielplatz Sheridan ParkEinen richtig schönen, von Kindern heiß geliebten Spielplatz gibt es auf dem Sheridan-Gelände in Pfersee, unweit der im Bau befindlichen Westpark-Schule. Hier laden scheinbar wild aufeinander geworfene Baumstämme zum Klettern ein. Die drei Haufen mit Stämmen sind natürlich befestigt und glattgeschliffen, darunter gibt es genügend weichen Sand, um eventuelle Abstürze abzumildern.
Das Beste an diesem – erst in diesem Jahr eröffneten – Spielplatz aber sind die wasser-speienden Felsen, die dort verteilt sind. In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen plätschert das Wasser dann munter heraus und es kann nach Herzenslust gematscht und gebatzt werden. Irgendwann versiegt der Wasserfluss, wann er wiederkommt, bleibt spannend – denn es ist immer noch ungeklärt, ob es sich um einen Bewegungsmelder oder eine Zeitschaltuhr handelt, die das Nass hervorbringt. Gleich neben dem Spielplatz laden Wiesen zum Ballspielen, Picknicken oder Fangusspielen, aber auch Schaukeln unter Bäumen ein.

Lage: Sheridan-Gelände in Pfersee, Zugang über den Grasigen Weg zwischen Panzerstraße-Ährenhof / Stadtbergen und Bürgermeister-Bohl-Straße / Pfersee

Superschaukelspass: Spielplatz auf der Kammgarnwiese

Spielplatz KammgarnwieseAuf der großen Kammgarnwiese wurde ein ganz neuer Spielplatz aufgebaut. Ein riesiges Holz-Klettergerüst mit Rutsche und Netzen lädt abenteuerlustige Kinder zu Klettertouren bis in zwei Meter Höhe ein. Auf drei „gefährlich“ wackelnden, runden Flächen kann jedes Kind sein Gleichgewicht testen. Mutige springen von einer zur anderen. Danach geht’s auf zur Schaukel – aber keine gewöhnliche – immer zwei Kinder reiten in der Luft und dabei ist jeder Schaukelritt spannend und unvorhersehbar wie beim Rodeo-Reiten. Unter einem roten Snoopy-Dach tanken die Kinder neue Kräfte und Picknick gibt es in der Brotzeitecke auf bunten Holzbänken und Tischen oder unter einem der hohen Bäume. Auf der großen Wiese neben dem Spielplatz können im Wind alle mitgebrachten Drachen in die Lüfte steigen. Dieser Spielplatz ist für Kinder ab fünf Jahren sicher jede Anfahrt wert, vor allem, da er auch mit der Straßenbahn ganz gemütlich ab dem Königsplatz in nur sechs Minuten zu erreichen ist. Für Kulturbegeisterte lässt sich ein Besuch im tim wunderbar kombinieren.

Lage: Prinzstraße, erreichbar mit der Linie 6, Haltestelle „Textilmuseum“. geeignet ab ca. 5 J.

Grüne Idylle: Spickelspielplatz

Der Augsburger Stadtteil Spickel hat nicht nur direkten Zugang zum Siebentischwald sondern in seinem Südosten auch einen schönen Sandspielplatz mit Rodelbert, ganz malersich am Waldrand gelegen. Zu erreichen ist der Spielplatz entweder über Spickelstraße / Waldfriedenstraße/Ablassweg oder vom Zoo aus – mit dem Fahrrad – ostwärts, entlang der Spieckelwiese. Den kleinen Berg kann man von zwei Seiten besteigen. Von der Rodelbergseite sieht man fast bis zum Zoo, auf der anderen Seite führt eine Naturtreppe zu einer langen und außergewöhnlichen Wellenrutsche, die aber auch schon für Kleinere geeignet ist. Eine Doppelschaukel, ein Kletterturm mit einer weiteren Rutsche sowie eine große Seilspinne selbst Grundschulkindern noch viel Spaß. Häuschen und Schaukeltiere sind wohl eher für die Zwerge, aber selbst Zehnjährige müssen wenigstens einmal noch schnell geschaukelt sein. Und wer auf dem klassischen Spielplatz keine Lust (mehr) hat, findet vielleicht Feder- oder Fußballspielen auf der angrenzenden Wiese toll. Am Rand der Sandlandschaft warten Bänlke auf Müde und Erwachsene. Ein Kiosk ist leider nicht in der Nähe, dafür aber – in ca. 5 – 10 Minuten Gehweg – das „Zebra“(Biergarten, Restaurant).

Lage: Augsburg-Spickel, nahe Zoo/Siebentischwald, Ablassweg, Südliches Ende

Fehler entdeckt? Oder neue Adresse vorschlagen?
Immer gern. Danke für Ihre Mitarbeit!

Melden