Großer Heimatabend in der Stadthalle

Dieses Mal haben sich die Deandl und Buam des Heimat- und Volkstrachtenvereins Gersthofen ein ganz außergewöhnliches Programm einfallen lassen und werden ihre Zuschauer überraschen. Brauchtumspflege wird erlebbar. Garantiert.

„Die Vorbereitungen für den großen Heimatabend in der Stadthalle Gersthofen am 28. April laufen derzeit auf Hochtouren und es wird wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein“ so Gerhard Mögele, der als Ehrenvorstand insbesondere die Theatergruppe leitet. Neben musikalischen Einlagen, die diesmal das Publikum in ganz besonderer Weise einbeziehen möchten, zeigen sich auch die Goaßlschnalzer als Stimmungsgaranten. Beeindruckend voll wird die Bühne, wenn alle Trachtlerinnen und Trachtler ihre Tänze und Schuhplattler zum Besten geben. „Wir zeigen immer wieder gerne, dass Brauchtumspflege schon lange kein alter Hut mehr ist, sondern richtig Spass machen kann“ erzählt Christine Pfiffner, 2. Vorstand des Trachtenvereins. „ Wo sonst kann man eine so starke Truppe über mehrere Generationen auf der Bühne erleben“ ergänzt Pfiffner.

Besonders freuen dürfen sich die Zuschauer über fast vergessene Instrumente wie die „Teufelsgeige“ oder die „Tubamonika“, die von der Jugendgruppe mit einem bayerischen Kinderlied wieder zum Leben erweckt werden. Beeindrucken werden wieder die Deandl und Buam der Aktivengruppe, wenn der Bühnenboden beim Schuhplatteln bebt und gekonnt dazu die Röcke drehen. „Wer hier nicht dabei ist, wird etwas verpassen“ ist sich Mögele sicher.

Infos: Heimat- und Volkstrachtenverein Gersthofen e.V.
www.hvtv-gersthofen.de