Lebendige Osterausstellung im Naturkundlichen Bildungszentrum Ulm

Am Donnerstag, den 29.03.2018, beginnt im Naturkundlichen Bildungszentrum die traditionelle Osterausstellung in Zusammenarbeit mit dem Verein der Geflügel- und Vogelfreunde Ulm e.V.

Woher kommt der Osterhase?

Und warum versteckt ausgerechnet er die Ostereier? Das und vieles mehr rund um Ostern könnt Ihr in unserer Ausstellung erfahren. Auch die biologischen und kulturellen Wurzeln der Ostersymbole werden beleuchtet.

Man ist, was man isst

Vor allem in der Osterzeit, ob im Hefezopf oder als gefärbtes Osterei, sind Eier fester Bestandteil unserer Ernährung. Doch woher kommen eigentlich die Eier, die wir konsumieren und wie werden die Hühner gehalten? Seit 2011 ist in Europa die herkömmliche Käfighaltung verboten. Die Haltung der Legehennen wirft jedoch immer noch Fragen auf, wie der Skandal der mit Fipronil belasteten Eier, verdeutlicht. Deshalb sind nicht nur Ostereier, sondern auch unser Konsum von Eiern und die Situation von Tieren in der modernen Lebensmittelindustrie Thema unserer Ausstellung.

Kaninchen und Hase – das perfekte Ostergeschenk?

Die Anschaffung von einem Haustier sollte gut durchdacht sein, da man die Verantwortung für ein Lebewesen übernimmt. Mit unseren lebendigen Tieren wollen wir über eine artgerechte Haltung informieren und aufklären. Für Fragen stehen Ihnen Mitglieder des Vereins der Geflügel- und Vogelfreunde Ulm e. V. und Mitarbeiter des Naturkundlichen Bildungszentrums zur Verfügung.

Österliche Bastelangebote

Jeweils am Gründonnerstag und Ostermontag gibt es für Kinder Bastelangebote. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Öffnungszeiten:
31.03. – 02.04.2018, 11 – 17 Uhr
ab 03.04.2018: Di – Fr, 10 – 16 Uhr, Sa + So: 11 – 17 Uhr
Naturkundliches Bildungszentrum
Kornhausgasse 3, 89073 Ulm
Info: 0731 161 -47 43

Bildquelle: Naturkundliches Bildungszentrum