Das Kindertheaterfest im abraxas

Rund um den Welttag des Kinder- und Jugendtheaters am 20. März finden im Kulturhaus abraxas seit 2016 die Augsburger Kinder- und Jugendtheaterwochen statt. Dieses Jahr werden die Kinder- und Jugendtheaterwochen noch erweitert um ein Kindertheaterfest am Samstag, den 17. März 2018. Ermöglicht wird das Fest durch die großzügige Unterstützung der Stiftung Augsburger Theater Kultur.
Bei diesem Tag der offenen Tür im städtischen Zentrum für Kinder- und Jugendkultur können Kinder jeden Alters und Erwachsene in Auszüge aus dem vielfältigen Repertoire der Augsburger Kindertheater hineinschnuppern.

Programm am 17. März 2018:
14:00 – Bubales Jüdisches Puppentheater Berlin: Die Koscher-Maschine (ab 5)
14:15 – Theater Fritz und Freunde: Froschkönig (ab 3)
15:00 – Theater Augsburg: Die große Wörterfabrik – Spielrallye zur Kinderoper (ab 8)
15:15 – FaksTheater / MEHR MUSIK!: Augen zu und Lauscher auf! – Hörtheater (ab 6)
15:30 – Theater Augsburg: Die große Wörterfabrik – Spielrallye zur Kinderoper (ab 8)
15:45 – Das Märchenzelt: Märchen & mehr
16:00 – Junges Theater Augsburg: Die etwas anderen Augsburger Stadtmusikanten (ab 9)
16:15 – Moussong Theater mit Figuren: Szenen mit Marionetten (ab 6)
16:30 – Das Märchenzelt: Märchen & mehr
16:45 – Klexs Theater: Die kleine dicke Raupe wird nie satt! (ab 3)
20:00 ­– Deadful Greats: Bar-Polka-Soul-Jazz (Konzert)

Mit dem abraxas hat sich der Stadtteil Kriegshaber als Hochburg der kulturellen Bildung in Augsburg etabliert. Das Kindertheaterfest ist daher eingebunden in den Aktionstag „Leben in Kriegshaber“ der ArGe Kriegshaber und präsentiert einige Programmpunkte in Kooperation mit Partnern aus dem Stadtteil.
Das jüdische Puppentheater „Bubales“ aus Berlin spielt auf Einladung des abraxas und der Museumsdependance Ehemalige Synagoge Kriegshaber des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben auf der Studiobühne im Jungen Theater.

Radio Reese, das Online-Stadtteilradio in Kriegshaber, lädt junge Leute ab 12 Jahren und Erwachsene von 14:00 bis 17:00 Uhr unter dem Titel „Fahnenfluch & Feldpost“ zum Audiobasteln mit Sophie Te, Rapperin, und Susanne Thoma, Podcasterin, ein. Das heutige Kulturhaus abraxas (ehemaliges Offizierskasino) hat eine bewegte Militärgeschichte, die im Workshop mit Mitteln der Klangkunst in die Gegenwart transportiert werden soll. Es entsteht eine Hörcollage mit Kasernensound und Friedensgroove. Man kann seinen eigenen Waffenstillstand erklären oder einen Friedensvertrag abschließen.

Eintritt: frei
Info: www.abraxas.augsburg.de

Konzerte