Kinderbuchausstellung 2017

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 1. November 2017). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Das Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur am Kloster Roggenburg veranstaltet auch in diesem Jahr zum mittlerweile 18. Mal eine Kinderbuchausstellung im Haus für Kunst und Kultur “Prälatengarten“. Das Thema der diesjährigen Ausstellung ab 19. November 2017 lautet: „Mit Urmel, Jim Knopf und Pippi durch die Kinderbuchwelt“. Mit diesem Motto liegt der Schwerpunkt der Ausstellung auf den bekannten Kinderbuchklassikern, die einfach zeitlos schön sind. Bücher (wieder-) entdecken, die die Eltern selbst einmal gelesen haben und die jede Generation irgendwie neu prägen.

Selbstverständlich werden aber auch viele weitere und neue Bücher aus allen Bereichen der Kinder- und Jugendliteratur liebevoll präsentiert und laden zum Schmökern ein. Gerade in Zeiten zunehmender Technisierung ist es nicht selbstverständlich, dass Kinder zu einem Buch greifen – die Übermacht von PlayStation und Co. scheint zu groß zu sein. Doch die Realität zeigt zugleich: Die schon lange totgesagten Bücher gibt es immer noch – sind sie doch ein „unaufgeregtes“ Medium, das nicht nur mit den Augen, sondern auch mit den Händen erforscht werden kann und will.

So dient die Kinderbuchausstellung vor allem der Leseförderung und soll die Familien motivieren, ein schönes, spannendes oder märchenhaftes Buch mit den Kindern zu lesen. Eine “Bettkanten“-Geschichte kann der Familie als Abschluss des Tages dienen. Wir möchten Sie und die Kinder ermutigen, zu einem Buch zu greifen und schöne und unvergessliche Momente im Reich der Fantasie zu verbringen – immer wieder neu. Gönnen Sie sich und Ihrer Familie eine Auszeit und tauchen Sie ein in die großartige Welt des Buches – eine ganze Woche lang!

Am ersten Sonntag ist auch das Ausstellungscafé geöffnet!
Alle Termine finden Sie im liesLotte-Veranstaltungskalender.
Info: www.kloster-roggenburg.de.