„Funkeln im Dunkeln“ – Die 11. ARD-Kinderradionacht geht auf große Schatzsuche

Auf die Schätze, fertig, los! Fünf Stunden lang nimmt die ARD-Kinderradionacht ihre kleinen Hörerinnen und Hörer mit auf große Schatzsuche. In der elften Ausgabe des bundesweiten Radio-Events sind fantastische Dinge zu entdecken. Zum ersten Mal reist in dieser Nacht Reporterin Lucie quer durch Deutschland und entdeckt jede Menge Schätze: tief unter der Erde, im gut sortierten Fundbüro oder in dunklen Höhlen. Los geht’s mit der Schatzsuche am Freitag, den 24. November, um 20.05 Uhr.

Im Schatzsucher-Studio stößt Moderator Ralph Erdenberger laufend auf neue spannende und faszinierende Radioschätze, sei es Comedy, Hörspiele, Lesungen, Reportagen, Rätsel oder Musik. Er freut sich auch auf Nachrichten und Anrufe der Kinder, die überall in Deutschland zuhören und von ihren erfolgreichen Schatzsuchen und ihren wertvollsten Schätzen erzählen.
Wachbleibe-Partys in der Schule oder Zuhause

Jedes Jahr organisieren Schulen, Familien und Bibliotheken in ganz Deutschland Wachbleibe-Partys zur ARD-Kinderradionacht. Ideen und Vorschläge gibt es schon jetzt unter www.kinderradionacht.de.
Wer eine Wachbleibeparty plant und zum Beispiel das Klassenzimmer im „Dunkeln funkeln“ lassen will, kann sich auf der Internetseite zur ARD-Kinderradionacht anmelden. Hier gibt es das komplette Mitmachheft zum Runterladen mit vielen Tipps fürs Dekorieren, Kochen, Verkleiden oder Schmökern. Auch hier gibt es zur Einstimmung auf die Kinderradionacht schon einiges zu entdecken.

Fünf Stunden lang geht es von Schatz zu Schatz

In der ersten Radiostunde startet Lucie ihre Schatzsuche, und die Kinder lernen die gute Fee Manuela und ihre Freunde kennen.
In der zweiten Radiostunde sucht Lucie im Süden nach echtem Gold, kämpft Edgar für seine gesammelten Schätze, und Paddy entdeckt ein großes Loch in ihrem Kinderzimmer, das alle ihre Schatzhaufen verschlingt.
In der dritten Radiostunde geht es um eine verschollene Schatztruhe, verschwundene Millionen und spannende Ermittlungen mit Inspektor Schrapp und Rübe – und mit Rübes Großvater.
In der vierten Radiostunde können die jungen Radio-Entdeckerinnen und -Entdecker über die dümmsten Räubergeschichten lachen. Und Lucie wagt sich in eine Grotte mit magischen Kräften.
Ab Mitternacht gibt es in der fünften Radiostunde ein langes Hörspiel: Der Fluch des Trajans. Max und Philipp finden zufällig in der U-Bahn-Baustelle vor ihrer Schule einen antiken Armreif. Sie versuchen herauszufinden, woher der stammt. Plötzlich geschehen mysteriöse Dinge.

Mitmachen bei der ARD-Radionacht

An der ARD-Kinderradionacht können sich Kinder per Internet-Chat (www.kinderradionacht.de) und per Telefon über die „ARD-Kinderradionacht“-Hotline (0800 220 5555) beteiligen.
„Funkeln im Dunkeln“ wird zeitgleich in ganz Deutschland ausgestrahlt: am 24. November live ab 20.05 Uhr auf Bayern 2, bremen vier, hr2, MDR kultur, NDR Info, radioBERLIN 88,8, SR 1, SWR 2, WDR 5 und dem Digitalradio KiRaKa sowie bei www.KiRaKa.de.

Unterstützt wird die ARD-Kinderradionacht 2017 von der Stiftung Zuhören.
Das vollständige Programm der ARD-Radionacht für Kinder – ab 22. November unter www.kinderradionacht.de.