Rauchende Schlote und heiße Öfen

Rund ein Dutzend funktionstüchtige Backöfen gibt es im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim und diese werden zum Backofenfest befeuert und dürfen zeigen, was in ihnen steckt. Der Großteil der Öfen ist in die Küche der Bauern- und Handwerkerhäuser integriert, zwei stehen frei. Damit diese zum Backofenfest die richtige Backtemperatur erreichen, werden sie schon in den frühen Morgenstunden angeschürt. Mehr als zwei Backofenfüllungen können aber trotzdem an einem Tag nicht gebacken werden.

Welche Arten von Öfen gab es früher, wie viel Holz wird zum Backen gebraucht, welche Backwerkzeuge wurden benutzt und was gehörte alles in einen Brotteig? All dies erfahren Museumsbesucher zum Backofenfest und natürlich gibt es auch frisches Holzofenbrot mit besonders knuspriger Kruste, Zwiebelkuchen und süßes Backwerk. Außerdem ist ein historisches Bäckerfahrrad im Museum unterwegs, das frisch gebackene Brezen zum Verkauf anbietet. Kinder dürfen Schnecken und Zöpfe in der Kinderbäckerei formen und die Ergebnisse auch gleich probieren. Und in der Märchenstube im Bauernhaus aus Oberzettlitz gibt es stündlich Märchen zum Thema „Backen“.

Termin: 22. Oktober 2017
Eintritt: 17 € (F)
Info: www.freilandmuseum.de