Nördlinger Kulturnacht – das Programm steht!

Darf es „Mendelssohn pur“ und „Weigl tritt Müller“ sein oder lieber „Nerle nei – City Check“ und „Brot und Spiele“? Dies sind 4 von insgesamt 33 Veranstaltungen, die am 29. September eine einmalige (Kultur-)Nacht versprechen.

Neugierig? Ab sofort ist das Programmheft zur Kulturnacht in der Tourist-Information erhältlich. Die Eintrittsbänder gibt’s am 29. September ab 17.00 Uhr an der Hauptkasse auf dem Marktplatz. Weitere vier Verkaufsstellen stehen ab 17.30 Uhr den ganzen Abend zur Verfügung. Zusätzlich sind für die ersten Veranstaltungen ehrenamtliche Helfer des Stadtmarketingvereins als „mobile Kasse“ unterwegs.

Freuen Sie sich auf das Flair der Kulturnacht in der Nördlinger Altstadt. Auf die Stimmung und Euphorie, die eine Gemeinschaftsveranstaltung, mit so vielen Beteiligten, mit sich bringt. Einmalig werden in der Kulturnacht alltägliche Dinge an ungewohnten Orten gezeigt. Es ist spannend Kunst und Handel in Verbindung zu sehen und eine leerstehende Einzelhandelsfläche in eine Ausstellung zu verwandeln. Nützen Sie die Gelegenheit das schmucke Gitarrenmuseum „MY LITTLE GUITARWORLD“ von Klaus Winkler in der Herrengasse anzuschauen. Das Stadtmuseum hat die Türen geöffnet, im Museum augenblick lädt Günter Holzhey zu handgekurbelten Stummfilmen ein. Ein abendfüllendes Programm bereitet der Kunstverein in der Alten Schranne und Kirchenmusikdirektor Udo Knauer in der St.-Georgs-Kirche vor. Freuen Sie sich auf das vielseitige und bunte Programm, dass aus professioneller Projektarbeit und ehrenamtlicher Unterstützung der Teilnehmer entstand. Für Kulturliebhaber, Musikbegeisterte, für Besucher die einfach mal reinschnuppern wollen, für Familien, für Alt und Jung. Sich treiben lassen, schauen und genießen. Sei es der optische, kulturelle, musikalische oder der kulinarische Genuss.

Das Programm in Kurzfassung, Informationen und Eintrittspreise finden Sie auch online auf der Homepage des Stadtmarketingvereins „Nördlingen ist’s wert“ – www.noerdlingen.biz