Die Lange Nacht der Freiheit

Vor dem Hintergrund der Reformation und deren befreienden Umbrüchen begibt sich die Lange Kunstnacht am Samstag, 24. Juni 2017 auf eine Spurensuche zur Basis beglückenden Lebens: der FREIHEIT. Sehnsuchtsvoll, kämpferisch, nachdenklich oder schwungvoll entfesselt sind die über 200 Programme, die sich um diese mal mehr mal weniger verwirklichte Utopie ranken.

Mit allen Mitteln der Kunst – mit Orchesterkonzerten, Kammermusik, Liedprogrammen, literarischen Beiträge und Ausstellungen – führt die Kunstnacht die allumgreifende Wirkungsmacht der Freiheit künstlerisch, allegorisch und sinnlich vor Augen. Freiheitsgedanken, Befreiungslieder, fliegende Freiheit im Tanz und von allen Fesseln gelöste Kunst begleitet die Kunstnachtbesucher*innen zu den über 50 reizvollen Spielorten der ehemaligen Freien Reichsstadt.

Das detaillierte Gesamtprogramm: www.langekunstnacht.de