Klangvolle Herbst-Winter-Saison hat begonnen!

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2016). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Ab Oktober öffnet das EUKITEA wieder seine Türen und begrüßt Sie mit einem abwechslungsreichen, inspirierenden und überaus klangvollen neuen Programm. Mit dabei sind diese Saison u.A. Weltmusikerin Urna Chahar-Tugchi, das Jazzensemble River Bare, Saxophonist Christian Elin und das Seraphin Trio.

Multum in Parvo

Das Papiertheater „Multum in Parvo“ spielt eine Oper für die ganze Familie mit Live-Musik des Königsbrunner Kammerorchesters.
am
So 23.10.2016, 16 + 18.30 Uhr

Das Meringer Papiertheater hat sie auf ungewöhnliche und aufwändige Weise in vielen schönen Bildern und glanzvollen Effekten die Figuren der Zauberflöte zum Leben erweckt und die herrlichen und ergreifenden Melodien der Oper lässt das Königsbrunner Kammerorchester brillant live erklingen.

Die Bienenkönigin

EUKITEA hat „Die Bienenkönigin“, ein berührendes Märchen der Gebrüder Grimm, mit viel Liebe und Kreativität in ein bezauberndes Theaterstück verwandelt, mit phantasievoll einfühlsamer Musik, entzückenden Puppen und natürlich mit ausdrucksstarkem Theaterspiel, witzig, innig und lebensfroh.

Premiere
: So 27.11.2016, 16 Uhr
Weitere Termine: 04.12., 11.12., 18.12., 26.12., 29.12., 30.12., 06.01., 08.01., 15.01., jeweils 16 Uhr
Die Ausstellung, das Theatercafé und die Theaterkasse öffnen um 15 Uhr.

Eintritt: 7 € (K) 15 € (E)
Karten: 08238 96 47 43 96

Weiteres Programm

Aus dem Herzen der Mongolei direkt in die Herzen der EUKITEA-Besucher singt sich dann die mongolische Weltmusikerin Urna Chahar-Tugchi, bekannt als Sängerin und Hauptdarstellerin des Films „Das Lied von den zwei Pferden“ der Regisseurin B. Davaa („Die Geschichte vom weinenden Kamel“). Urna Chahar-Tugchi zählt zu den herausragenden Sängerinnen Asiens und berührt dennoch gerade mit ihrer warmherzigen Natürlichkeit. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und ihrer liebevollen Ausstrahlung eröffnet sie uns die ewigen Weiten der Mongolei.

www.eukitea.de