Letzter „Augsburger Wassertag“ im Jahr 2016

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 29. September 2016). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Wasserwerke, Kanäle, Klänge – und ein Erntedankfest

Am 2. Oktober: Denkmäler der historischen Augsburger Wasserwirtschaft sind heuer letztmals zu erleben

Dass man sich nicht nur in der Fuggerstadt für die Denkmäler der historischen Augsburger Wasserwirtschaft interessiert, bewies jüngst ein Drehteam des Saarländischen Rundfunks: Im September besuchten die TV-Journalisten das historische Wasserwerk am Roten Tor und informierten sich über das potenzielle UNESCO-Welterbe. Augsburgern und Besuchern aus dem Umland bietet sich in diesem Jahr am Sonntag, 2. Oktober, zum letzten Mal die Gelegenheit, Wasserwerke, Kanäle und andere Stätten der historischen Wasserwirtschaft zu besichtigen – diesmal zwar ohne laufende Kamera, aber mit jeder Menge laufendem Wasser.

Am sechsten und letzten von der Regio Augsburg Tourismus GmbH organisierten „Augsburger Wassertag“ im Jahr 2016 werden am 2. Oktober zum letzten Mal die Denkmäler des potenziellen UNESCO-Welterbes „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg“ geöffnet. So kann man den Kleinen und den Großen Wasserturm im Wasserwerk am Roten Tor besichtigen und dabei den Klängen der historischen Wasserwirtschaft lauschen – eine Installation des Künstlers Tom Gratza speziell für die „Augsburger Wassertage“. „Wir bekommen immer wieder Besuch von weitgereisten Journalisten und Experten, die sich für dieses Highlight interessieren – aber auch in Augsburg gibt es immer noch viele, die noch nie bei uns im Wasserwerk waren. Dabei lohnt sich ein Besuch in diesem mustergültig sanierten Juwel unbedingt – die Gäste sind in der Regel begeistert“, so Tourismusdirektor Götz Beck.

Weitere Stationen des letzten Wassertags sind das Untere Brunnenmeisterhaus und der Kastenturm und das historische Wasserwerk am Hochablass. Im Landkreis Augsburg erwarten das Lechmuseum Bayern im Wasserkraftwerk Langweid sowie das Klostermühlenmuseum Thierhaupten – das ab 11 Uhr zum Erntedankfest einlädt – die Besucher. Zu Augsburgs historischer Wasserwirtschaft gehört neben Monumentalbrunnen, Wasserwerken und Wasserkraftwerken auch die weitläufige Kanallandschaft der Stadt: Um sie besser kennenzulernen, bietet die Regio Augsburg Tourismus GmbH am 3. Oktober die Führung „Entlang der Kanäle“ an (11 Uhr ab Tourist-Info am Rathausplatz).
Neben dem „Augsburger Wassertag“ stehen im Oktober auch Vorträge im Wasserwerk am Roten Tor sowie Führungen im Maximilianmuseum auf dem Programm der Regio rund um die Bewerbung der Stadt als UNESCO-Welterbe. Zu diesen und weiteren Terminen informiert die Broschüre „UNESCO-Welterbe? Augsburger Wassertage Juli bis Oktober 2016“ der Regio Augsburg Tourismus GmbH. Den Prospekt erhält man in der Tourist-Information am Rathausplatz (PDF zum Download unter www.augsburg-tourismus.de/welterbe).

Programm der „Augsburger Wassertage“ am Sonntag, 2. Oktober

Kleiner und Großer Wasserturm im Wasserwerk am Roten Tor
Am Roten Tor 1, Eingang Spitalgasse
Führung: 10 – 16 Uhr (durchgängig, Dauer ca. 1 Stunde)
Veranstalter: Regio Augsburg Tourismus GmbH
Info: Tel. 0821 502 07-24
Preis: 3 €

Historisches Wasserwerk am Hochablass
Eiskanal 48
Besichtigung: 12 – 17 Uhr (Führung: 15 Uhr)
Veranstalter: Stadtwerke Augsburg Wasser GmbH
Anmeldung zur Führung: Tel. 0821 65 00-86 03,
wassergmbh@sw-augsburg.de (begrenzte Personenzahl)

Unteres Brunnenmeisterhaus und Kastenturm im Wasserwerk am Roten Tor
Schwäbisches Handwerkermuseum, Beim Rabenbad 6
Besichtigung: 10 – 17 Uhr (Führung im Kastenturm: 11.30 + 13 + 15.30 Uhr)
Veranstalter: Handwerkskammer für Schwaben
Anmeldung zur Führung: Tel. 0821 32 59-12 70 (max. 25 Personen)

Stadtführung „Entlang der Kanäle“
Treffpunkt: Tourist-Info am Rathausplatz, Rathausplatz 1
Führung: 11 Uhr (Dauer ca. eine Stunde)
Veranstalter: Regio Augsburg Tourismus GmbH
Anmeldung: Tel. 0821 502 07-24 (begrenzte Personenzahl)
Preis: 5 €

Lechmuseum Bayern im Wasserkraftwerk Langweid

Lechwerkstraße 19, Langweid
Besichtigung: 10 – 18 Uhr
Veranstalter: Lechwerke AG
Info: www.lechmuseum.de


Klostermühlenmuseum Thierhaupten

Franzengasse 21, Thierhaupten
Besichtigung: 14 – 17 Uhr (Führung: 15 Uhr)
Veranstalter: Klostermühlenmuseum Thierhaupten
Info: www.klostermuehlenmuseum.de
Preis: 2,50 € + Führungsgebühr