Carbon – Stoff der Zukunft

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 23. Juni 2016). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Ausstellung im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg

Faszination Technik! Von Juni bis November 2016 dreht sich im Staatlichen Textil- und Industriemuseum
Augsburg (tim) alles um ein ganz besonderes textiles Material. In der Ausstellung “Carbon – Stoff der Zukunft” erleben Besucher im tim die herausragenden Eigenschaften und vielfältigen Anwendungsgebiete dieses leichten, aber überaus stabilen Werkstoffs. Die interaktive Schau zeigt auf einer Fläche von mehr als 1.000 Quadratmetern rund 200 beeindruckende Objekte aus den Bereichen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Architektur, Design, Lifestyle und Future.

Sie ist damit deutschlandweit die bislang größte Ausstellung zu diesem Thema. Mit dabei sind auch zahlreiche Exponate aus der Region Augsburg, wo wichtige Forschungseinrichtungen und Firmen unterschiedlichster Branchen mit kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen arbeiten. Zu sehen sind beispielweise ein Segment der Rumpfschale vom Langstreckenflugzeug Airbus A350, das Kabinengerüst eines Helikopters oder ein Teil der Ariane 5-Rakete. Aber auch dem Elektroauto BMW i3 können Besucher 􀃄unter den Lack􀂳 gucken und die textile Struktur dieser Karosserie aus Carbon erkunden.

Aber welche einzigartigen Eigenschaften machen Carbon zu solch einem begehrten Stoff in so vielen Bereichen? An zahlreichen Mit-Mach-Stationen können Besucher selbst testen und ausprobieren. Die Ausstellung im tim zeigt auch den spannenden Entstehungsprozess und anhand laufender Maschinen (bei gebuchten Führungen) unterschiedliche Verarbeitungsschritte von Carbon. Zu sehen sind eine Web-, Flecht- und Stickmaschine sowie ein Roboter, der in der Lage ist, Gewebe aus Carbon aufzunehmen und an anderer Stelle zielgenau abzulegen. Die Ausstellung stellt nicht zuletzt wichtige Fragen nach Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit und Recycling.

Begleitend zur Ausstellung findet ein umfangreiches Rahmenprogramm statt. Interessante Vorträge und Talks, eine junge Museumsnacht und Konzerte sind ebenso geplant wie spezielle Führungen von Schülern für Schüler oder Workshops, bei denen die Teilnehmer selbst mit dem Werkstoff Carbon kreativ arbeiten können.

Auch beim Ferienprogramm der Stadt Augsburg ist das tim dabei, mit einer Erkundungstour durch die Carbonausstellung mit Kreativworkshops wird Kindern Carbon näher gebracht: Buchbar über www.tschamp.de (5 €)

Eintritt: 6 € (E) Kinder und Jugendliche bis 18 J. frei.
Kombitickets mit Dauerausstellung erhältlich.

tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS)
Provinostraße 46
86153 Augsburg
www.tim.bayern.de