Projekt MAmi-mobil hat noch Plätze frei

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 2. Februar 2016). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Die mobilen MAmi-mobil-Jobberaterinnen unterstützen Frauen in Augsburg und in den Gemeinden rund um Augsburg, sich ihrer vorhandenen Potenziale bewusst zu werden. Sie helfen den Teilnehmerinnen, Wege für eine berufliche Qualifizierung und den Wiedereinstieg ins Berufsleben kennenzulernen. Dabei soll im Laufe des Projektes ein Netzwerk geschaffen werden, das den Frauen den Berufseinstieg erleichtert.

Das Projekt unterstützt Mütter und Alleinerziehende in Augsburg

Das Projekt „ MAmi mobil – Mütter/ Alleinerziehende mobilisieren und integrieren“ beinhaltet darüber hinaus vielfältige Unterstützungsangebote wie beispielsweise die Erstellung eines „Einsteigerinnenplanes“, das Verfassen moderner und vollständiger Bewerbungsunterlagen oder die richtige Qualifizierung zu unter anderem kaufmännischen Themen wie Buchhaltung, Controlling, Personalwirtschaft und Qualitätsmanagement. Wichtig sind auch Workshops wie Zeitmanagement, Rhetorik oder zum Bewerbungsgespräch, in denen in praktischen Übungen das Know-how rund um den Berufseinstieg erprobt werden kann. So wird die Hemmschwelle, wieder ins Berufsleben einzusteigen, minimiert und der passende Arbeitsplatz kann gefunden werden.
Für das Frühjahr 2016 sind noch Plätze im Projekt frei.

Veranstalter: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH, bfz Augsburg, Ulmer Str. 160, Augsburg
Für das Frühjahr 2016 sind noch Plätze bei MAmi mobil frei.
Ansprechpartnerin: Angelika Reiser, Tel. 0821 / 40802-257, mami-mobil@a.bfz.de
www.facebook.com/mami-mobil