Osterferien – Neue Tschamp-Angebote mit Ferienbetreuung

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 5. März 2012). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Das städtische Ferienprogramm hat für die Osterferien eine Reihe neuer Veranstalter mit interessanten Angeboten und Aktionen ins Boot geholt und kann damit bereits die ersten Wünsche aus der Tschamp-Kinderkonferenz erfüllen. Dazu gehören Workshops im BMX-Radfahren, Besichtigungen bei Fujitsu und der Sparkasse, Fotografiekurse und ein Besuch auf dem Bauernhof.

Ferienbetreuung

Ferienbetreuung für Schulkinder bieten vier Angebote, die in den Stadtteilen Hochfeld, Stadtmitte, Göggingen und Lechhausen stattfinden.

Das diesjährige Oster-Feriencamp der Kommunalen Jugendarbeit in der ersten Ferienwoche steht unter dem Motto „Eins, zwei oder drei?“ und lässt die Teilnehmer jeden Tag neu entscheiden, ob sie dem Sport- oder Kreativteam angehören möchten oder der Koch-Crew, die eigene Überraschungsmenüs zaubern wird.

Das Betreuungsangebot des Berufsbildungszentrums „Ferien im Viertel“ widmet sich in der ersten Ferienwoche allen Facetten von Papier – von der Entstehung bis zur kreativen Gestaltung-, in der zweiten Woche wird ein Kunstprojekt gestartet.

 

Der K.I.D.S. Familienstützpunkt Süd hat ein buntes Programm mit Ausflügen sowie sportlichen und kreativen Aktionen für die zweiten Ferienwoche zusammengestellt. Und wer sich spielerisch in Zirkuskünsten ausprobieren möchte, ist beim Zirkuscamp „Kugelhupf“ des Stadtjugendring bestens aufgehoben.

Anmeldung
Die rund 100 Ferienangebote können ab Mittwoch, 07. März, über die Internetplattform www.tschamp.de oder persönlich bei der Kommunalen Jugendarbeit, Infotelefon 0821 324 -29 58 gebucht werden. Eine kalendarische Übersicht aller Angebote wird an den Augsburger Schulen verteilt und ist als pfd-Datei über die Internetseite abrufbar.

Bei finanziellen Engpässen können von der Kommunalen Jugendarbeit unbürokratisch Zuschüsse für Teilnehmergebühren aus dem Tschamp-Lichtblicke Fonds gewährt werden