Neue Rekordspende für die Elterninitiative krebskranker Kinder: Radio Fantasy übergibt Scheck in Höhe von über 80.000 Euro!

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 15. Januar 2012). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Insgesamt zwei Wochen waren die Radiohörer in und um Augsburg zwischen Weihnachten und Neujahr die Musikchefs von Radio Fantasy. Beim alljährlichen Weihnachtswunschkonzert, dem Spendenhit-Marathon zugunsten krebskranker Kinder, konnten alle Hörer für eine Spende Ihre Lieblingssongs ins Programm auf der 93.4 bringen.

Heute fand mit dem finalen Spendenendergebnis von 80.698,38 Euro die Scheckübergabe statt.

Um Punkt 14.30 Uhr übergaben Radio Fantasy Geschäftsführer Andreas Dürr, Programmchef Gerrit Kohr sowie das Fantasy Frühstücksradio-Team Alexander Woldrich und Katharina Sciuk im Sender in der Ludwigstraße stolz den Spendenscheck an Gerd Koller, den Vorsitzenden der „Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – LICHTBLICKE e. V.“.

Dieser war überwältigt, dass so viel Geld für die kleinen Patienten zusammen gekommen ist und sagte: „Mit diesem tollen Ergebnis hätte niemand gerechnet. Uns freut es unheimlich, dass die Hörer von Radio Fantasy so spendabel sind. Radio Fantasy ist unser Heimatsender und ohne die Unterstützung -über die vielen, vielen Jahre hinweg- wäre so einiges gar nicht möglich gewesen.
Vielen Dank an alle, die gespendet und geholfen haben. Ich möchte mich ganz herzlich, auch im Namen der Eltern und Kinder,  bei den Firmen und Großspendern sowie für jeden noch so kleinen Beitrag jedes einzelnen bedanken, denn jeder Cent hilft uns.“

Zu den großzügigsten Spendern gehörten heuer unter anderem das Gymnasium Königsbrunn, das Sanitätshaus Stein & Mayr, CFT Consulting und die OSRAM GmbH. Auch durch ihr Engagement sind nochmals über 12.000 Euro mehr zusammen gekommen, als im Vorjahr.

Der Erlös wird in modernste Behandlungsmethoden, geschultes Fachpersonal, teure medizinische Gerätschaften und vor allen Dingen in ein kinder- und familienfreundliches Umfeld investiert.

Dieses Jahr soll unter anderem der 15 Jahre alte Spielplatz der Elterninitiative erneuert, ein neuer Kleinwagen gekauft sowie die weitere Beschäftigung der Klinik-Clowns gesichert werden,
welche die krebskranken Kinder von ihrer Krankheit ablenken und zum Lachen bringen.

Weitere Informationen gibt es auch auf www.krebskranke-kinder-augsburg.de.