Weihnachtsmärchen im Eukitea

HINWEIS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr (Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2011). Es kann sein, dass Inhalte dieses Artikels sich geändert haben. Hier geht es zu unseren aktuellen Meldungen.

Winter-Weihnachtstheater “Frau Holle”: Eine bunte Blumenwiese, rotbäckige Äpfel, weiß durch die Luft wirbelnde Daunen und schimmernder Goldregen – EUKITEA inszeniert das bekannte Grimm-Märchen in leuchtenden Bildern, anmutigen
Tanzsequenzen und mit zauberhafter Livemusik. Noch fünf mal die Gelegenheit zum
Anschauen:

So, 18.12.
Mo, 26.12.
Fr, 30.12.
Fr. 06.01.
So, 08.01.
Beginn: jeweils 16:00 Uhr, Theatercafé ab 15:00 geöffnet.
7 € (K) 14 € (E)

Zu Gast sind diesmal Frau Holle und zwei gar ungleiche Schwestern. So schön und tugendhaft die eine ist, so hässlich und faul ist die andere.

Als die erste in den Brunnen springt um die ihr entglittene Spindel wieder heraufzuholen, verliert sie die Besinnung und kommt auf einer prächtigen Blumenwiese wieder zu sich.

Hilfreich und fleißig hilft sie wem ihr begegnet und tritt zuletzt bei Frau Holle in den Dienst. Zum Lohn für ihren Fleiß wird sie schließlich mit purem Gold übergossen.

Daraufhin versucht auch die zweite Schwester ihr Glück …

“Gebrüder Grimm” Märchenpuppenausstellung:
Viel Interessantes rund um die Gebrüder Grimm und ihre Welt der Märchen.

Märchenquiz “Goldmarie”:
Im Theatercafé wartet bei dampfenden Tassen ein lustiges Rätsel mit kniffligen Fragen für Groß und Klein.

Ein wunderschönes Winter-Weihnachtserlebnis für Kinder ab vier Jahren und die ganze Familie.